Zum Inhalt

Kredit und Baufinanzierung – einfach gemacht

Schritt für Schritt durch den Kreditvergleich

Unsere Erläuterung der wichtigsten Schritte soll Ihnen dabei helfen, das für Sie passende Darlehen ausfindig zu machen und reibungslos ausgezahlt zu bekommen. Bevor Sie über einen Kredit nachdenken, sollten Sie allerdings erst einmal Ihre finanziellen Verhältnisse klären – dabei hilft eine sogenannte Haushaltsrechnung.
So klappt es mit dem günstigen Kredit
Wer einen Online-Kredit aufnehmen möchte und im Idealfall sogar über eine gute Bonität verfügt, kann aus diversen Kreditangeboten wählen. Seriöse Kredite sind in erster Linie solche, die transparent alle Nebenkosten auflisten und Ihnen eine hohe Flexibilität garantieren. Zusätzlich sollten Sie einige Konditionen beachten, um günstige Angebote zu erkennen.

Zinssatz

Der Zinssatz ist ein Kriterium, wobei Sie verschiedene Angebote tatsächlich nur anhand des Effektiven Jahreszinssatzes vergleichen können. Darin enthalten ist der Sollzinssatz, der bei Ratenkrediten oftmals gebunden ist, also für die Laufzeit bereits feststeht.

Zusätzliche Kosten

Oben drauf kommen Nebenkosten, wie Vermittlungsgebühren oder Bearbeitungsgebühren. Das Gesetz schreibt hier durch die Preisangabenverordnung (PAngV) vor, wie Banken ihre Kredite bewerben dürfen und welche Angaben gemacht werden müssen.

Sondertilgungen und Ratenpausen

Von einem günstigen Kredit kann dann gesprochen werden, wenn die Bank Ihnen die Möglichkeit zu Sondertilgungen einräumt. Immer häufiger finden sich auch Angebote, die Ratenpausen ermöglich. Sind Sie durch Bonuszahlungen oder andere Umstände in der Lage, den Kredit frühzeitig zu tilgen, können hiermit weitere Zinszahlungen vermieden werden. Andersherum sind die Nachteile überschaubar, sollte es einmal schwierig sein, die Rate für ein oder zwei Monate aufzubringen.

Kurz zusammengefasst: Wichtig für die Kredit-Auswahl

Ganz leicht vergleichen

Führen Sie in wenigen Schritten einen Kreditvergleich durch, der im ersten Schritt schufaneutral erfolgt. Geben Sie einfach Kreditbetrag, Laufzeit und Verwendungszweck an und erhalten Sie einen ersten Überblick.
Kredithöhe mit Bedacht wählen
Berechnen Sie zuerst, wie viel Kredit für Sie wirklich möglich ist, indem Sie eine Haushaltsrechnung aufstellen. Ggf. können Sie den Kreditbedarf durch Einsatz von Geldanlagen verringern und so Zinsen sparen.

Zweckbindung erwägen

Je nach Verwendungszweck gibt es andere Konditionen und Tarife, allerdings sind hierbei dann auch Sicherheiten oder Bürgschaften zu erbringen und bindet tatsächlich an eine bestimmte Verwendung.
Kürzere Laufzeit = geringere Kosten
Durch kürzere Laufzeiten sinken auch die insgesamt zu zahlenden Zinsen. Beachten Sie aber, dass die Monatsraten noch in Ihrem finanziellen Budget liegen.Quelle

So finden Sie die günstigste und beste Baufinanzierung

Kurz zusammengefasst:Wichtiges zur Baufinanzierung

Kürzere Laufzeit senkt Kosten

Wählen Sie keine zu lange Laufzeit – je länger die Laufzeit, desto teurer der Kredit. Achten Sie aber gleichzeitig darauf, dass die dadurch höheren Monatsraten für Sie finanzierbar bleiben.
Zinsentwicklung beobachten
Beobachten Sie die Entwicklungen am Markt, um einen möglichst niedrigen Zins zu erhalten. So stellen Sie sicher, einen möglichst günstigen Bauzins zu erhalten.
Eigenkapital einbringen
Versuchen Sie, ausreichend Eigenkapital zu investieren, um den Kredit niedrig zu halten. Ratsam sind hierbei mindestens 20 bis 30 Prozent der Finanzierungssumme.Quelle

Eine Baufinanzierung oder ein Immobilienkauf ist auch bei Negativmerkmalen in der SCHUFA möglich

Ein negativer SCHUFA-Eintrag oder ein schlechter SCHUFA-Score können schnell einen Strich durch die Rechnung machen, wenn es um die Finanzierung einer Immobilie oder eines Neubaus geht. Prompt hat man die Ablehnung der Bank auf dem Tisch.

Doch wir blicken etwas tiefer hinter die Kulissen und schauen uns Ihre finanzielle Situation genau an. Nicht jeder, der den Kauf oder Bau einer Immobilie plant, hat immer eine astreine SCHUFA. Ein Negativmerkmal bekommt man oft schneller als man denkt. Manchmal genügt schon eine nicht bezahlte Rechnung eines Mobilfunkanbieters und schon hat man ein Negativmerkmal bei der SCHUFA. Dieses bleibt drei Jahre lang bestehen, selbst wenn die Rechnung zwischenzeitlich bezahlt worden ist. Es kann viele Gründe geben, warum ein Verbraucher einen negativen SCHUFA-Eintrag bekommt, in manchen Fällen kann der Betreffende sogar noch nicht einmal etwas dafür, muss aber die Konsequenzen tragen. Daher sollten bei einer Baufinanzierung oder Immobilienfinanzierung nicht alle Antragsteller mit negativer SCHUFA pauschal abgelehnt werden.

Viele Kreditnehmer sind durchaus in der Lage, ihre monatlichen Belastungen einer Baufinanzierung zu bestreiten – auch bei negativer SCHUFA. Daher lohnt es sich, die Hintergründe und Schwere des Negativ-Merkmals aufzuklären, um das Zahlungsverhalten des Kreditnehmers tatsächlich einschätzen zu können. Ein negativer SCHUFA-Eintrag muss nicht zwingend ein Hinderungsgrund für eine Immobilien- oder Baufinanzierung sein. Es kommt auf die finanzielle Gesamtsituation an. Stimmen die entscheidenden Faktoren, auf die es bei einer Baufinanzierung oder einem Immobilienkauf ankommt, machen wir auch trotz eines negativen Merkmals bei der SCHUFA eine Finanzierung Ihrer Traumimmobilie möglich.

Fordern Sie noch heute Ihr ganz persönliches und unverbindliches Angebot an. Füllen Sie einfach unser Antragsformular aus und erhalten zeitnah eine Rückmeldung von uns. Die Kreditbeantragung verursacht garantiert keinerlei Vorkosten.Quelle

Veröffentlicht inKrediteUncategorized

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.